Weltliteratur auf Französisch lesen und hören

Für Französisch-Lerner gibt es inzwischen tolle interaktive Hörbücher von digital publishing.

Wer statt Kurzgeschichten allerdings lieber längere Texte lesen möchte, findet hier Klassiker der Weltliteratur als Hörbuch mit einem Link zum digitalen Text.

Basic English

Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der Vereinfachung von Sprachen – speziell Schwedisch – zum schnelleren Erlernen und habe bei meinen Recherchen Informationen zu Basic English entdeckt.

Dies hat Charles Kay Ogden im Jahr 1930 veröffentlicht, nachdem er entdeckt hatte, dass man, würde man von den 25.000 Wörtern im Oxford Pocket English Dictionary die Redundanzen entfernen und durch Kombinationen von einfachen Wörtern ersetzen, feststellen könnte, dass 90% der in diesem Wörterbuch enthaltenen Begriffe mit 850 Wörtern wiedergeben werden könnten.
Diese verdichtete Liste würde den Aufwand, Rechtsschreibung und Aussprache mit ihren Ausnahmen zu erlernen, vereinfachen. Dadurch, dass die Regeln vollkommen identisch mit den Regeln der vollen englischen Sprache seien, verkehrten die Anwender [dennoch] in einer einwandfreien, einfach gehaltenen englischen Sprache.

DIesen Ansatz finde ich sehr spannend, gerade auch für Schüler, die oft nach jahrelangem Lehrbuch-Lernen im Ausland feststellen müssen, dass ihr Wortschatz nicht zum Überleben ausreicht.

Wer neu ins Englische einsteigt, jemandem dabei helfen will oder verschüttetes Englisch wieder aufpolieren möchte, dem empfehle ich, diese Seite zu lesen oder als Einstieg bei Wikipedia vorbeizusurfen.

schwedische Zeitung 8 Sidor

8 Sidor [sprich „otta ßiduhr“] ist eine Zeitung in leicht zu lesendem Schwedisch.
Die Schweden achten sehr darauf, dass Einwanderer – auf Schwedisch übrigens nicht Ausländer sondern „Nysvenskar“ Neuschweden – mit allen Mitteln dabei unterstützt werden, die schwedische Sprache zu lernen.
Daher gibt es auch einen Verlag, der solche „lättlästa böcker“ herstellt und diese Zeitung.
Besonders toll daran ist, dass die auch vorgelesen wird, wenn man rechts oben auf „Lyssna“ klickt. Man kann sogar die Geschwindigkeit verändern.

Projekt Runeberg – skandinavische Literatur im Internet

Für begeisterte Leser, die Lust haben, in Werken der klassischen Literatur zu stöbern, ist das Projekt Runeberg die erste Anlaufstelle. Sie ist das skandinavische Pendant zum Projekt Gutenberg und enthält urheberrechtsfreie Texte (und ein paar geschützte) in allen skandinavischen Sprachen. Leider gibt es im Gegensatz zum Gutenberg (noch) keine Hörbücher zu den Dateien.
Nur Vorsicht mit der Rechtschreibung, sie ist im letzten Jahrhundert in allen Sprachen mehrere Male überarbeitet und vereinfacht worden, daher sind die Texte nicht unbedingt zum Schreiben lernen geeignet.

Nils Holgersson

Hier gibt es einen besonderen Klassiker der schwedischen Literatur – Selma Lagerlöfs „Nils Holgerssons underbara resa genom Sverige“.
Für viele ist das „nur“ Kinderbuch, aber literarisch großartig und außerdem eigentlich ein Lehrwerk für Landeskunde. Kann man aus Urheberrechtsgründen noch nicht runterladen, aber immerhin am Bildschirm lesen.

Schwedisch-Lexikon Lexin

wenn ich Wortformen oder Redewendungen nachschlagen will, lasse ich immer häufiger mein wunderbares Prisma-Lexikon und Norstedts Ordbok im Regal stehen und „befrage“ das Online-Wörterbuch des schwedischen Schulwerkes Lexin.

Hier gibt es ein schwedisch-schwedisches Wörterbuch, das sogar eine eingebaute Rechtschreibkorrektur hat und falsch geschriebene Wörter zu erraten versucht, indem es eine Liste mit möglichen Schreibweisen anbietet. Sehr gelungen ist auch, dass es die schwedischen Sonderzeichen als copy-paste-Vorrat direkt unterhalb des Suchfeldes gibt, was die Eingabe an fremden Rechnern enorm erleichtert.
Außerdem gibt es Lexika in allen möglichen Sprachen. Die bekannsten darunter sind Englisch und Spanisch. Es gibt aber auch exotische Sprachen wie Albanisch und Serbisch.