Die Birkenbihl-Methode: erster Schritt

1. Schritt De-kodieren:
Bedeutung der Wörter im Zusammenhang verstehen

Hierzu den Text abtippen oder vergrößert kopieren, damit genügend Platz zum Schreiben entsteht.

Danach de-kodiert man diesen Text, das bedeutet, ihn interlinear, Wort-für-Wort zu übersetzen, ohne Rücksicht auf eine gute Übersetzung wie man sie in der Schule schreiben sollte.

Dahinter steckt, dass man durch diese eigenartige Übersetzung mehr über die Sprachstruktur, Grammatik und auch die Kultur des Landes, in dem die Sprache gesprochen wird lernt, als man für möglich hält und das ganze auch noch nebenher mit Entdecker-Freude und viel Gelächter, weil die De-Kodierung oft sehr komisch klingt.

Anfänger bitten einen Muttersprachler oder jemanden, der die Sprache bereits sprechen kann um Hilfe.

Etwas Fortgeschrittene und Wieder-Einsteiger arbeiten im Team, was ganz besonders viel Spaß macht, weil zwei Personen selten die gleichen Lücken haben und man daher in der Gruppe schon ohne fremde Hilfe sehr weit kommt.

Einzelkämpfer können natürlich auch allein mit einem Wörterbuch und/oder dem Internet de-kodieren, oder man arbeitet wieder als Team, indem jedes Mitglied eine Lektion des Buches de-kodiert und den anderen zur Verfügung stellt.

Dann liest man sich diesen pseudo-deutschen Text durch und versucht, zu verstehen worum es darin geht.
Bei sehr fremdartigen Sprachen kann man alles zusätzlich in gutes Deutsch übersetzen, weil es wichtig ist, den Sinn zu verstehen.

Am allerwichtigsten ist in diesem ersten Schritt, sich die Szene möglichst genau vorzustellen.
Ganz gleich, ob als innerer Action-Film oder lieber mit Bildern oder als Schauspiel mit bekannten Personen als Darsteller, wenn man die Szene visualisiert,  ist der zweite Lernschritt damit ebenfalls schon halb geschafft .

Weiter geht es mit dem zweiten Schritt.

2 Kommentare zu “Die Birkenbihl-Methode: erster Schritt

  1. Pingback: Die Birkenbihl-Methode zum Sprachenlernen – was ist das eigentlich? « selbstverständlich Sprachen lernen

  2. Pingback: in memoriam Vera F. Birkenbihl « selbstverständlich Sprachen lernen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s